Angebote zu "Vitamin" (59 Treffer)

Vitamin E 250 ml - Fruchtbarkeitsvitamin für di...
€ 21.59 *
zzgl. € 7.90 Versand

(86,36 EUR/l) Vitamin E 250 mlVitamin E ist ein hervorragendes Produkt in der Paarungszeit und Aufzuchtzeit. Es ist ein spezielles Vitamin für diese Zeit, welches natürlich in Verbindung mit anderen Vitaminen auch ganzj8

Anbieter: RAKUTEN: Ihr Mark...
Stand: Oct 15, 2018
Zum Angebot
Multi-Vitamine Für Ziervögel und Tauben
€ 5.40 *
zzgl. € 2.90 Versand
(€ 27.00 / 100 ml)

Für Ziervögel und Tauben bei erhöhtem Vitaminbedarf Zusammensetzung: Wasser, Zucker, Honig, Öle und Fette. Inhaltsstoffe: Rohprotein 0,5%, Rohfett 4,0%, Rohfaser 0%, Wasser 71%. Fütterungsempfehlung: Soweit tierärztlich nicht anders empfohlen, erhalten für die Dauer von 30 Tagen täglich zusammen mit dem gewohnten Futter: Kanarien und kleine Volierenvögel 1 Tropfen Wellensittiche 2 Tropfen Großsittiche (nach Gewicht) 5 - 6 Tropfen Papageien und Tauben (nach Gewicht) 8 - 12 Tropfen

Anbieter: shop-apotheke
Stand: Oct 21, 2018
Zum Angebot
Multi-Vitamine Für Ziervögel und Tauben (20 ml)...
€ 5.40 *
zzgl. € 2.90 Versand

Multi-Vitamine Für Ziervögel und Tauben

Anbieter: discount24 - Sport,
Stand: Oct 20, 2018
Zum Angebot
Neuro Lichtenstein N Dragees
€ 11.49 *
zzgl. € 3.95 Versand

Anwendungsgebiet von Neuro Lichtenstein N Dragees (Packungsgröße: 100 stk)Das Präparat ist ein Kombinationspräparat aus der Gruppe der B-Vitamine, das Vitamin B1 (Thiaminchloridhydrochlorid) und Vitamin B6 (Pyridoxinhydrochlorid) enthält.Das Arzneimittel wird angewendet zur Behandlung von neurologischen Systemerkrankungen durch nachgewiesenen Mangel der Vitamine B1 und B6.Wirkstoffe / Inhaltsstoffe / Zutaten100 mg Pyridoxin hydrochlorid82.27 mg Pyridoxin100 mg Thiamin hydrochlorid89.19 mg ThiaminArabisches Gummi Hilfstoff (+)Calcium bisdocosanoat Hilfstoff (+)Calcium carbonat Hilfstoff (+)Cellulose Pulver Hilfstoff (+)Cellulose, mikrokristallin Hilfstoff (+)Copovidon Hilfstoff (+)Erythrosin Hilfstoff (+)Glucose Lösung Hilfstoff (+)Hypromellose Hilfstoff (+)Lactose 1-Wasser Hilfstoff (+)Macrogol 6000 Hilfstoff (+)Maisstärke Hilfstoff (+)Montanglycolwachs Hilfstoff (+)Partialglyceride, langkettig Hilfstoff (+)Povidon K25 Hilfstoff (+)Rizinusöl, hydriert Hilfstoff (+)Saccharose Hilfstoff (+)Silicium dioxid, hochdispers Hilfstoff (+)Stearinsäure Hilfstoff (+)Talkum Hilfstoff (+)Titan dioxid Hilfstoff (+)Ton, weiß Hilfstoff (+)GegenanzeigenDas Arzneimittel darf nicht eingenommen werden,wenn Sie überempfindlich (allergisch) gegen Thiaminchloridhydrochlorid, Pyridoxinhydrochlorid oder einen der sonstigen Bestandteile dieses Arzneimittels sind.DosierungNehmen Sie dieses Arzneimittel immer genau nach Absprache mit Ihrem Arzt ein. Fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht sicher sind.Falls vom Arzt nicht anders verordnet, ist die übliche Dosis:Soweit nicht anders verordnet, nehmen Erwachsene 1-mal täglich 1 überzogene Tablette unzerkaut mit etwas Flüssigkeit vor oder nach den Mahlzeiten ein.Bei manifestem nachgewiesenem Mangel kann nach Rücksprache mit dem behandelnden Arzt die Dosis auf bis zu 3-mal täglich 1 überzogene Tablette erhöht werden.Nach Ablauf von spätestens 4 Wochen sollte der behandelnde Arzt entscheiden, ob die Gabe von Vitamin B1 und Vitamin B6 in der hier vorliegenden hohen Konzentration weiter indiziert ist. Gegebenenfalls sollte auf ein Präparat mit niedrigerer Wirkstoffstärke umgestellt werden, um das mit Vitamin B6 assoziierte Neuropathierisiko zu senken. Wenn Sie eine größere Menge eingenommen haben, als Sie solltenVitamin B1 besitzt eine große Anwendungsbreite. Nach Einnahme von Vitamin B1 ist bisher keine Überdosierung bekannt geworden.Die langfristige Einnahme (Monate bis Jahre) von Vitamin B6 in Dosen über 50 mg/Tag sowie die kurzfristige Einnahme (2 Monate) von Dosen über 1 g/Tag können zu nervenschädigenden Wirkungen führen.Eine Überdosierung mit Vitamin B6 zeigt sich im Wesentlichen durch eine sensorische Neuropathie, ggf. mit Ataxie (Koordinationsstörungen). Extrem hohe Dosen können sich in Krämpfen äußern.Behandlung einer ÜberdosierungWenn akut (auf einmal) Dosen über 150 mg/kg Körpergewicht eingenommen wurden, werden künstlich verursachtes Erbrechen und die Gabe von Aktivkohle empfohlen. Ein Erbrechen ist am effektivsten in den ersten 30 Minuten nach Einnahme. Gegebenenfalls sind intensivmedizinische Maßnahmen erforderlich. Wenn Sie die Einnahme vergessen habenNehmen Sie nicht die doppelte Dosis ein, wenn Sie die vorherige Einnahme vergessen haben.Fahren Sie mit der Anwendung so fort, wie es in der Dosierungsanleitung beschrieben ist. Wenn Sie die Einnahme abbrechenWenden Sie sich bitte an Ihren behandelnden Arzt. Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung dieses Arzneimittels haben, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.EinnahmeDie überzogene Tablette unzerkaut mit etwas Flüssigkeit vor oder nach den Mahlzeiten ein.PatientenhinweiseWarnhinweise und VorsichtsmaßnahmenVitamin B6 kann schon in Tagesdosen ab 50 mg über längere Zeit (Monate bis Jahre) Neuropathien, eine Erkrankung peripherer Nerven, hervorrufen.Die hauptsächliche Folge eines andauernden Missbrauchs von Vitamin B6 ist die sogenannte sensorische axonale Neuropathie, welche bei der Einnahme von hohen Dosen Vitamin B6 über einen längeren Zeitraum (über Monate bis Jahre) auftreten kann. Die Symptome schließen ein: Taubheitsgefühl und Verschlechterung der Wahrnehmung der Lage des Körpers, Zittern der Hände und Füße und allmählich fortschreitende Koordinationsprobleme. Die Beeinträchtigungen gehen im Allgemeinen zurück, sobald die Anwendung beendet wird.Wenn Sie Missempfindungen wie z. B. ein Kribbeln oder taubes Gefühl an Händen und Füßen bei sich beobachten, wenden Sie sich bitte an Ihren behandelnden Arzt.

Anbieter: ApoDiscounter.de
Stand: Oct 20, 2018
Zum Angebot
Neurobion N forte überzogene Tabletten
€ 23.99 *
ggf. zzgl. Versand

Anwendungsgebiet von Neurobion N forte überzogene Tabletten (Packungsgröße: 100 stk)Das Präparat ist ein Kombinationspräparat aus der Gruppe der B-Vitamine, das Vitamin B1 (Thiaminchloridhydrochlorid) und Vitamin B6 (Pyridoxinhydrochlorid) enthält.Das Arzneimittel wird angewendet zur Behandlung von neurologischen Systemerkrankungen durch nachgewiesenen Mangel der Vitamine B1 und B6.Wirkstoffe / Inhaltsstoffe / Zutaten100 mg Pyridoxin hydrochlorid82.27 mg Pyridoxin100 mg Thiamin disulfid53.46 mg ThiaminCalcium carbonat Hilfstoff (+)Eudragit E 100 Hilfstoff (+)Glycerol 85% Hilfstoff (+)Hypromellose Hilfstoff (+)Lactose 1-Wasser Hilfstoff (+)Magnesium oxid, leicht Hilfstoff (+)Magnesium stearat Hilfstoff (+)Maisstärke Hilfstoff (+)Methylcellulose Hilfstoff (+)Montanglycolwachs Hilfstoff (+)Povidon K25 Hilfstoff (+)Saccharose Hilfstoff (+)Silicium dioxid, hochdispers Hilfstoff (+)Talkum Hilfstoff (+)Titan dioxid Hilfstoff (+)Ton, weiß Hilfstoff (+)GegenanzeigenDas Arzneimittel darf nicht eingenommen werden,wenn Sie überempfindlich (allergisch) gegen Thiaminchloridhydrochlorid, Pyridoxinhydrochlorid oder einen der sonstigen Bestandteile dieses Arzneimittels sind.DosierungNehmen Sie dieses Arzneimittel immer genau nach Absprache mit Ihrem Arzt ein. Fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht sicher sind.Falls vom Arzt nicht anders verordnet, ist die übliche Dosis:Soweit nicht anders verordnet, nehmen Erwachsene 1-mal täglich 1 überzogene Tablette unzerkaut mit etwas Flüssigkeit vor oder nach den Mahlzeiten ein.Bei manifestem nachgewiesenem Mangel kann nach Rücksprache mit dem behandelnden Arzt die Dosis auf bis zu 3-mal täglich 1 überzogene Tablette erhöht werden.Nach Ablauf von spätestens 4 Wochen sollte der behandelnde Arzt entscheiden, ob die Gabe von Vitamin B1 und Vitamin B6 in der hier vorliegenden hohen Konzentration weiter indiziert ist. Gegebenenfalls sollte auf ein Präparat mit niedrigerer Wirkstoffstärke umgestellt werden, um das mit Vitamin B6 assoziierte Neuropathierisiko zu senken. Wenn Sie eine größere Menge eingenommen haben, als Sie solltenVitamin B1 besitzt eine große Anwendungsbreite. Nach Einnahme von Vitamin B1 ist bisher keine Überdosierung bekannt geworden.Die langfristige Einnahme (Monate bis Jahre) von Vitamin B6 in Dosen über 50 mg/Tag sowie die kurzfristige Einnahme (2 Monate) von Dosen über 1 g/Tag können zu nervenschädigenden Wirkungen führen.Eine Überdosierung mit Vitamin B6 zeigt sich im Wesentlichen durch eine sensorische Neuropathie, ggf. mit Ataxie (Koordinationsstörungen). Extrem hohe Dosen können sich in Krämpfen äußern.Behandlung einer ÜberdosierungWenn akut (auf einmal) Dosen über 150 mg/kg Körpergewicht eingenommen wurden, werden künstlich verursachtes Erbrechen und die Gabe von Aktivkohle empfohlen. Ein Erbrechen ist am effektivsten in den ersten 30 Minuten nach Einnahme. Gegebenenfalls sind intensivmedizinische Maßnahmen erforderlich. Wenn Sie die Einnahme vergessen habenNehmen Sie nicht die doppelte Dosis ein, wenn Sie die vorherige Einnahme vergessen haben.Fahren Sie mit der Anwendung so fort, wie es in der Dosierungsanleitung beschrieben ist. Wenn Sie die Einnahme abbrechenWenden Sie sich bitte an Ihren behandelnden Arzt. Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung dieses Arzneimittels haben, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.EinnahmeDie überzogene Tablette unzerkaut mit etwas Flüssigkeit vor oder nach den Mahlzeiten ein.PatientenhinweiseWarnhinweise und VorsichtsmaßnahmenVitamin B6 kann schon in Tagesdosen ab 50 mg über längere Zeit (Monate bis Jahre) Neuropathien, eine Erkrankung peripherer Nerven, hervorrufen.Die hauptsächliche Folge eines andauernden Missbrauchs von Vitamin B6 ist die sogenannte sensorische axonale Neuropathie, welche bei der Einnahme von hohen Dosen Vitamin B6 über einen längeren Zeitraum (über Monate bis Jahre) auftreten kann. Die Symptome schließen ein: Taubheitsgefühl und Verschlechterung der Wahrnehmung der Lage des Körpers, Zittern der Hände und Füße und allmählich fortschreitende Koordinationsprobleme. Die Beeinträchtigungen gehen im Allgemeinen zurück, sobald die Anwendung beendet wird.Wenn Sie Missempfindungen wie z. B. ein Kribbeln oder taubes Gefühl an Händen und Füßen bei sich beobachten, wenden Sie sich bitte an Ihren behandelnden Arzt. Dieser wird die Einnahmemenge überprüfen und wenn nötig das Arzneimittel absetzen. Verkehrstüchtigkeit und Fähigkeit zum Bedienen von MaschinenEs sind keine besonderen

Anbieter: ApoDiscounter.de
Stand: Sep 27, 2018
Zum Angebot
Neurobion N forte überzogene Tabletten
€ 7.99 *
zzgl. € 3.95 Versand

Anwendungsgebiet von Neurobion N forte überzogene Tabletten (Packungsgröße: 20 stk)Das Präparat ist ein Kombinationspräparat aus der Gruppe der B-Vitamine, das Vitamin B1 (Thiaminchloridhydrochlorid) und Vitamin B6 (Pyridoxinhydrochlorid) enthält.Das Arzneimittel wird angewendet zur Behandlung von neurologischen Systemerkrankungen durch nachgewiesenen Mangel der Vitamine B1 und B6.Wirkstoffe / Inhaltsstoffe / Zutaten100 mg Pyridoxin hydrochlorid82.27 mg Pyridoxin100 mg Thiamin disulfid53.46 mg ThiaminCalcium carbonat Hilfstoff (+)Eudragit E 100 Hilfstoff (+)Glycerol 85% Hilfstoff (+)Hypromellose Hilfstoff (+)Lactose 1-Wasser Hilfstoff (+)Magnesium oxid, leicht Hilfstoff (+)Magnesium stearat Hilfstoff (+)Maisstärke Hilfstoff (+)Methylcellulose Hilfstoff (+)Montanglycolwachs Hilfstoff (+)Povidon K25 Hilfstoff (+)Saccharose Hilfstoff (+)Silicium dioxid, hochdispers Hilfstoff (+)Talkum Hilfstoff (+)Titan dioxid Hilfstoff (+)Ton, weiß Hilfstoff (+)GegenanzeigenDas Arzneimittel darf nicht eingenommen werden,wenn Sie überempfindlich (allergisch) gegen Thiaminchloridhydrochlorid, Pyridoxinhydrochlorid oder einen der sonstigen Bestandteile dieses Arzneimittels sind.DosierungNehmen Sie dieses Arzneimittel immer genau nach Absprache mit Ihrem Arzt ein. Fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht sicher sind.Falls vom Arzt nicht anders verordnet, ist die übliche Dosis:Soweit nicht anders verordnet, nehmen Erwachsene 1-mal täglich 1 überzogene Tablette unzerkaut mit etwas Flüssigkeit vor oder nach den Mahlzeiten ein.Bei manifestem nachgewiesenem Mangel kann nach Rücksprache mit dem behandelnden Arzt die Dosis auf bis zu 3-mal täglich 1 überzogene Tablette erhöht werden.Nach Ablauf von spätestens 4 Wochen sollte der behandelnde Arzt entscheiden, ob die Gabe von Vitamin B1 und Vitamin B6 in der hier vorliegenden hohen Konzentration weiter indiziert ist. Gegebenenfalls sollte auf ein Präparat mit niedrigerer Wirkstoffstärke umgestellt werden, um das mit Vitamin B6 assoziierte Neuropathierisiko zu senken. Wenn Sie eine größere Menge eingenommen haben, als Sie solltenVitamin B1 besitzt eine große Anwendungsbreite. Nach Einnahme von Vitamin B1 ist bisher keine Überdosierung bekannt geworden.Die langfristige Einnahme (Monate bis Jahre) von Vitamin B6 in Dosen über 50 mg/Tag sowie die kurzfristige Einnahme (2 Monate) von Dosen über 1 g/Tag können zu nervenschädigenden Wirkungen führen.Eine Überdosierung mit Vitamin B6 zeigt sich im Wesentlichen durch eine sensorische Neuropathie, ggf. mit Ataxie (Koordinationsstörungen). Extrem hohe Dosen können sich in Krämpfen äußern.Behandlung einer ÜberdosierungWenn akut (auf einmal) Dosen über 150 mg/kg Körpergewicht eingenommen wurden, werden künstlich verursachtes Erbrechen und die Gabe von Aktivkohle empfohlen. Ein Erbrechen ist am effektivsten in den ersten 30 Minuten nach Einnahme. Gegebenenfalls sind intensivmedizinische Maßnahmen erforderlich. Wenn Sie die Einnahme vergessen habenNehmen Sie nicht die doppelte Dosis ein, wenn Sie die vorherige Einnahme vergessen haben.Fahren Sie mit der Anwendung so fort, wie es in der Dosierungsanleitung beschrieben ist. Wenn Sie die Einnahme abbrechenWenden Sie sich bitte an Ihren behandelnden Arzt. Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung dieses Arzneimittels haben, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.EinnahmeDie überzogene Tablette unzerkaut mit etwas Flüssigkeit vor oder nach den Mahlzeiten ein.PatientenhinweiseWarnhinweise und VorsichtsmaßnahmenVitamin B6 kann schon in Tagesdosen ab 50 mg über längere Zeit (Monate bis Jahre) Neuropathien, eine Erkrankung peripherer Nerven, hervorrufen.Die hauptsächliche Folge eines andauernden Missbrauchs von Vitamin B6 ist die sogenannte sensorische axonale Neuropathie, welche bei der Einnahme von hohen Dosen Vitamin B6 über einen längeren Zeitraum (über Monate bis Jahre) auftreten kann. Die Symptome schließen ein: Taubheitsgefühl und Verschlechterung der Wahrnehmung der Lage des Körpers, Zittern der Hände und Füße und allmählich fortschreitende Koordinationsprobleme. Die Beeinträchtigungen gehen im Allgemeinen zurück, sobald die Anwendung beendet wird.Wenn Sie Missempfindungen wie z. B. ein Kribbeln oder taubes Gefühl an Händen und Füßen bei sich beobachten, wenden Sie sich bitte an Ihren behandelnden Arzt. Dieser wird die Einnahmemenge überprüfen und wenn nötig das Arzneimittel absetzen. Verkehrstüchtigkeit und Fähigkeit zum Bedienen von MaschinenEs sind keine besonderen Vorsichtsmaßnahmen

Anbieter: ApoDiscounter.de
Stand: Oct 20, 2018
Zum Angebot
Neurobion N forte überzogene Tabletten
€ 16.49 *
zzgl. € 3.95 Versand

Anwendungsgebiet von Neurobion N forte überzogene Tabletten (Packungsgröße: 50 stk)Das Präparat ist ein Kombinationspräparat aus der Gruppe der B-Vitamine, das Vitamin B1 (Thiaminchloridhydrochlorid) und Vitamin B6 (Pyridoxinhydrochlorid) enthält.Das Arzneimittel wird angewendet zur Behandlung von neurologischen Systemerkrankungen durch nachgewiesenen Mangel der Vitamine B1 und B6.Wirkstoffe / Inhaltsstoffe / Zutaten100 mg Pyridoxin hydrochlorid82.27 mg Pyridoxin100 mg Thiamin disulfid53.46 mg ThiaminCalcium carbonat Hilfstoff (+)Eudragit E 100 Hilfstoff (+)Glycerol 85% Hilfstoff (+)Hypromellose Hilfstoff (+)Lactose 1-Wasser Hilfstoff (+)Magnesium oxid, leicht Hilfstoff (+)Magnesium stearat Hilfstoff (+)Maisstärke Hilfstoff (+)Methylcellulose Hilfstoff (+)Montanglycolwachs Hilfstoff (+)Povidon K25 Hilfstoff (+)Saccharose Hilfstoff (+)Silicium dioxid, hochdispers Hilfstoff (+)Talkum Hilfstoff (+)Titan dioxid Hilfstoff (+)Ton, weiß Hilfstoff (+)GegenanzeigenDas Arzneimittel darf nicht eingenommen werden,wenn Sie überempfindlich (allergisch) gegen Thiaminchloridhydrochlorid, Pyridoxinhydrochlorid oder einen der sonstigen Bestandteile dieses Arzneimittels sind.DosierungNehmen Sie dieses Arzneimittel immer genau nach Absprache mit Ihrem Arzt ein. Fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht sicher sind.Falls vom Arzt nicht anders verordnet, ist die übliche Dosis:Soweit nicht anders verordnet, nehmen Erwachsene 1-mal täglich 1 überzogene Tablette unzerkaut mit etwas Flüssigkeit vor oder nach den Mahlzeiten ein.Bei manifestem nachgewiesenem Mangel kann nach Rücksprache mit dem behandelnden Arzt die Dosis auf bis zu 3-mal täglich 1 überzogene Tablette erhöht werden.Nach Ablauf von spätestens 4 Wochen sollte der behandelnde Arzt entscheiden, ob die Gabe von Vitamin B1 und Vitamin B6 in der hier vorliegenden hohen Konzentration weiter indiziert ist. Gegebenenfalls sollte auf ein Präparat mit niedrigerer Wirkstoffstärke umgestellt werden, um das mit Vitamin B6 assoziierte Neuropathierisiko zu senken. Wenn Sie eine größere Menge eingenommen haben, als Sie solltenVitamin B1 besitzt eine große Anwendungsbreite. Nach Einnahme von Vitamin B1 ist bisher keine Überdosierung bekannt geworden.Die langfristige Einnahme (Monate bis Jahre) von Vitamin B6 in Dosen über 50 mg/Tag sowie die kurzfristige Einnahme (2 Monate) von Dosen über 1 g/Tag können zu nervenschädigenden Wirkungen führen.Eine Überdosierung mit Vitamin B6 zeigt sich im Wesentlichen durch eine sensorische Neuropathie, ggf. mit Ataxie (Koordinationsstörungen). Extrem hohe Dosen können sich in Krämpfen äußern.Behandlung einer ÜberdosierungWenn akut (auf einmal) Dosen über 150 mg/kg Körpergewicht eingenommen wurden, werden künstlich verursachtes Erbrechen und die Gabe von Aktivkohle empfohlen. Ein Erbrechen ist am effektivsten in den ersten 30 Minuten nach Einnahme. Gegebenenfalls sind intensivmedizinische Maßnahmen erforderlich. Wenn Sie die Einnahme vergessen habenNehmen Sie nicht die doppelte Dosis ein, wenn Sie die vorherige Einnahme vergessen haben.Fahren Sie mit der Anwendung so fort, wie es in der Dosierungsanleitung beschrieben ist. Wenn Sie die Einnahme abbrechenWenden Sie sich bitte an Ihren behandelnden Arzt. Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung dieses Arzneimittels haben, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.EinnahmeDie überzogene Tablette unzerkaut mit etwas Flüssigkeit vor oder nach den Mahlzeiten ein.PatientenhinweiseWarnhinweise und VorsichtsmaßnahmenVitamin B6 kann schon in Tagesdosen ab 50 mg über längere Zeit (Monate bis Jahre) Neuropathien, eine Erkrankung peripherer Nerven, hervorrufen.Die hauptsächliche Folge eines andauernden Missbrauchs von Vitamin B6 ist die sogenannte sensorische axonale Neuropathie, welche bei der Einnahme von hohen Dosen Vitamin B6 über einen längeren Zeitraum (über Monate bis Jahre) auftreten kann. Die Symptome schließen ein: Taubheitsgefühl und Verschlechterung der Wahrnehmung der Lage des Körpers, Zittern der Hände und Füße und allmählich fortschreitende Koordinationsprobleme. Die Beeinträchtigungen gehen im Allgemeinen zurück, sobald die Anwendung beendet wird.Wenn Sie Missempfindungen wie z. B. ein Kribbeln oder taubes Gefühl an Händen und Füßen bei sich beobachten, wenden Sie sich bitte an Ihren behandelnden Arzt. Dieser wird die Einnahmemenge überprüfen und wenn nötig das Arzneimittel absetzen. Verkehrstüchtigkeit und Fähigkeit zum Bedienen von MaschinenEs sind keine besonderen Vorsichtsmaßnahmen

Anbieter: ApoDiscounter.de
Stand: Oct 20, 2018
Zum Angebot
Sensipharm Herbal Power Mix 1 kg
€ 30.25 *
zzgl. € 3.95 Versand

Sensipharm Herbal Power Mix (Horse-Care Performance-Mix (herbal power)) ist speziell zusammengestellt für Sportpferde, Tauben und andere Tiere, die Leitstung bringen.

Anbieter: Medpets Tierapoth...
Stand: Sep 28, 2018
Zum Angebot
Alamin-T für Tauben
€ 20.27 *
ggf. zzgl. Versand
(€ 8.11 / 100 g)

Zur Deckung des Aminosäurebedarfs bei Belastungen Alamin-T dient der Deckung des Aminosäurebedarfs bei Belastung, während Stressphasen oder in Mangelsituationen. Alamin-T enthält die verschiedenen Aminosäuren, insbesondere die für den Federaufbau so wichtigen Aminosäuren Cystin und Methionin. Zusätzlich sind Vitamin-B-Komplex, Mineralstoffe und leicht verdauliche Energielieferanten zugesetzt. Damit gleicht Alamin-T Mangelerscheinungen aus und regt zudem schonend den Stoffwechsel an. Zusammensetzung: Traubenzucker, Trikaliumcitrat, Natriumacetat, Magnesiumsulfat, Monohydrat. Analytische Bestandteile: Rohprotein 0,7 % Rohfaser 0 % Rohöle u. -fette 0,2 % Rohasche 0,9 % Natrium 4,15 %. Zusatzstoffe pro kg: Calcium-D- Pantothenat 500 mg, Niacinamid 7.500 mg, Vitamin B1 500 mg, Vitamin B2 / Riboflavin 500 mg, Vitamin B6 / Pyridoxinhydrochlorid 500 mg, Vitamin B12 / Cyanocobalamin 100 mg, L-Valin 250 mg, DL-Methionin (technisch rein) 200 mg, L-Lysin-Monohydrochlorid 150 mg, L-Arginin 125 mg, L-Cystin 120 mg, L-Threonin 100 mg, L-Isoleucin 100 mg, L-Tryptophan 50 mg, Calciumlactat. Fütterungsempfehlung: 1 Messlöffel (5 g) Alamin-T pro Liter Trinkwasser oder über das Futter verabreichen (entspricht der Tagesration für 20 Tauben). Zucht, Jungtiere, Mauser, Ausstellung: 2 – 3 x pro Woche Reise: 2 – 3 x pro Woche Ruhezeit: ca. alle 10 Tage Nicht über 25 °C und trocken lagern! Nach Anbruch aufbrauchen. Haltbarkeit: 24 Monate

Anbieter: shop-apotheke
Stand: Oct 21, 2018
Zum Angebot
Rebomin Mineralfuttermittel für Ziervögel, Taub...
€ 16.11 *
zzgl. € 2.90 Versand
(€ 8.06 / 100 g)

Verwendungszweck REBOMIN Mineralfuttermittel dient zur optimalen Ergänzung von unausgewogenen Futterrationen. REBMIN wird verabreicht bei Mineralstoff, Vitamin- und Spurenelemente Mangel, bei Appetitlosigkeit und Wachstumsverzögerung, Mauser, schlechtem Federkleid, Häutungsproblemen sowie Leistungsschwächen, Sterilität und Stresseinflüssen, sofern sie Folge mangelhafter Ernährung sind. Fütterungsempfehlung Terrarientiere und Vögel erhalten REBOMIN je nach Futterzusammesetzung: Frischfutter (Grünfutter, Obst): 5g / 330 g Futter, Trockenfutter: 5 g / 160 g Futter, Lebendfutter (Insekten, Larven): 5 g / 125 g Futter. Beikombinierbaren Futterrationen (z.B. Frischfutter und Trockenfutter) ist die Dosierung entprechend anzupassen. Ein Beutel enthält 5 g REBOMIN. Fütterungshinweis: Dieses Ergänzungsfuttermittel darf wegen der gegenüber Alleinfuttermittel höheren Gehalte an Vit. A, D3 und Spurenelemente an Ziervögel, Tauben & Reptilien nur bis zu 4,0 % der Tagesration verfüttert werden. Verbindungen von Spurenelementen (E1) Eisen aus DE- (II)-Sulfat, Monohydrat 400 mg (E4) Kupfer aus Aminosäure-Kupferchelaz, Hydrat 200 mg (E5) Mangan aus MN-(II)-Sulfat Monoghydrat 320 mg (E6) Zink aus Zinkoxid 500 mg (E2) Jod aus Ca-Jodat wasserfrei 50 mg (E8) Selen aus NA-Selenit 8 mg (E7) Molybdän 0,40 mg Zusatzstoff je kg: Vitamine, Provitamine und chemisch definierte Stoffe mit ähnlicher Wirkung (E 672) Vitamin A als Vitamin-A-Präparat 500.000 I.E. (E 671) Vitamin D 50.000 I.E. (3a700) Vitamin E / all rac-alpha-Tocopherylacetat 2.000 mg Vitamin K1 30 mg (E300) Vitamin C als L-Ascorbinsäure 4.200 mg Biotin als D(+) Biotin 10.000 mcg (E3a316) Folsäure 180 mg Vitamin B1 als Thiaminmononitrat-Präparat 160 mg Vitamin B2 als Riboflavin 600 mg (3a831) Vitamin B6 Pyridoxinhydrochlorid 450 mg Vitamin B12 als Cyanocobalamin 3.900 mcg (E3a315) Niacinamid 3.000 mg (E3a841) Calcium-D-Pantothenat 1.000 mg L-Carnitin 15.000 mg (E3a890) Cholinchlorid 30.000 mg Konservierungsmittel 250.000,00 (E333) Calciumcitrat. Zusammensetzung Dicalciumphosphat, Bierhefe, (inaktive Saccharomyces Cerevisae), Natriumchlorid, Magnesiumoxid Analytische Bestandteile und Gehalte Rohprotein 9,15 % Rohfaser 0,20 % Calcium 14,00 % Phosphor 7,00 % Methionin 0,10 % Tryptophan 0,05 % Rohfett 1,25 % Rohasche 55,70 % Natrium 3,00 % Lysin 0,60 % Threonin 0,35 %

Anbieter: shop-apotheke
Stand: Oct 21, 2018
Zum Angebot